People-Centric Security: Okta und Crowdstrike unterstützen GFFT-Innovation Insights

 

 

 

Bad Vilbel, 15.01.2021 – Für Unternehmen ist es wichtig, Einblick in ihr größtes Risiko (ihre Mitarbeiter) und in die Daten zu erhalten, auf die diese Personen Zugriff haben. Auf diese Weise können Unternehmen Verhaltensweisen identifizieren, die darauf hinweisen, dass ihre Mitarbeiter möglicherweise auf einen Angriff hereinfallen. Okta und Crowdstrike schützen Unternehmen vor aktuellen und künftigen Bedrohungen.

Die Arbeit Ihrer Mitarbeiter beschränkt sich nicht auf die traditionellen Netzwerkgrenzen und die verbundenen Endpunkte. E-Mail, Social Media und mobile Geräte sind die Arbeitsmittel Ihrer Mitarbeiter – und die neuen Angriffsziele für Cyberkriminelle. Die Hacker müssen also nur warten, bis sich eine Tür öffnet. Eine Tür eines Mitarbeiters. Einer VERY ATTACTED PERSON (VAP). Diese VAPs sind nicht immer nur die Personen, die Sie als typische Angriffsopfer vermuten würden. Mitarbeiter werden heute auf vielfältige Weise, über neue digitale Kanäle und aus Gründen angegriffen, die nicht immer auf den ersten Blick offensichtlich sind. Sie führen letztendlich aber zu einem Ziel, nämlich dass jemand in dieser Bank oder Versicherung etwas tut, was er nicht hätte tun sollen, oder jemand in diesem Unternehmen etwas nicht tut, was er hätte tun sollen. Unser Augenmerk richtet sich daher weg vom Netzwerk als Objekt der Begierde des Angreifers, hin zur PERSON als Angriffsziel Nummer eins.

Wir behandeln in diesem GFFT-Insights Event somit die aktuellen und zukünftigen Ansätze einer personenzentrierten Sicherheit. Hacker verursachen keine Sicherheitsvorfälle – MENSCHEN tun es!“

 

Über die GFFT:

Die gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung des Forschungstransfers e.V. verfolgt das Ziel, den Austausch zwischen Technologieerzeugern wie Forschern und Startups und den ansässigen Unternehmen zu fördern. Dies geschieht einerseits durch eine Reihe von themenbezogenen Labs, in denen die Technologen und Anwender an gemeinsamen Projekten arbeiten. Andererseits richtet die GFFT den Deutschen Startup-Pokal aus, bei dem die Startups durch den Wettbewerb voneinander lernen und sich kontinuierlich verbessern.


Ansprechpartner für Rückfragen und Registrierung:

Kathrin Scheld
CMO
GFFT Security Lab GmbH
Tel: 06101/95 49 8–22
kathrin.scheld@gfft-ev.de